« 'Lesen durch Schreiben' und 'Spracherfahrungsansatz': ein vernichtendes Urteil aus der Hirnforschung | Main | H. Martenstein: "Wenn man Kindern das Foto eines Bären zeigt, sind alle Bildungsprobleme wie weggezaubert“ »
Mittwoch
Okt242012

H. Martenstein: "Die Kinder hören einen Satz und schreiben: 'Die Schulä fenkt an.'"

"Die Kinder hören einen Satz und schreiben: 'Die Schulä fenkt an.'" - Harald Martenstein über das Erlernen der Rechtschreibung nach Gehör.
H. Martenstein schreibt hier über das Für und Wider zum Erlernen des "Lesens durch Schreiben" mit Hilfe von Anlauttabellen nach der Methode des Reformpädagogen Jürgen Reichen.
Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie hier:

References (2)

References allow you to track sources for this article, as well as articles that were written in response to this article.
  • Response
    ACDL Hessen - Argumente - H. Martenstein: "Die Kinder hören einen Satz und schreiben: 'Die Schulä fenkt an.'"
  • Response
    ACDL Hessen - Argumente - H. Martenstein: "Die Kinder hören einen Satz und schreiben: 'Die Schulä fenkt an.'"

Reader Comments

There are no comments for this journal entry. To create a new comment, use the form below.

PostPost a New Comment

Enter your information below to add a new comment.

My response is on my own website »
Author Email (optional):
Author URL (optional):
Post:
 
Some HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>